Bewegte Pfingsten

von Viola Langenberger

„Mach nochmal an, Papa!“, ruft Jannis. Bereitwillig richtet sein Vater das Handy auf den QR-Code, der mitten im Wald an einem Baum befestigt ist. „Sekminės. Dievo dvasia jaudina ž mones“, tönt es aus dem Lautsprecher. War das nun finnisch oder litauisch? Immerhin wissen die beiden schon, was die freundliche Stimme ihnen sagen will: „Pfingsten – Gottes Geist bewegt Menschen.“

Und bewegen durften sich Jannis und sein Vater an diesem kühlen und nassen Pfingstsamstag bereits ausgiebig. Denn das Smartphone-Rätsel war nur ein kleiner Teil der Familienaktion „Bewegte Pfingsten“, die der CVJM Lengerich und die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Tecklenburg gemeinsam organisiert hatten. In insgesamt zehn Sprachen hatten die ehrenamtlichen Jugendmitarbeiter:innen des CVJM die Pfingstbotschaft übersetzt und diese mittels QR-Codes auf einem Rundweg von knapp drei Kilometern Länge verteilt. Sie alle galt es aufzuspüren und richtig zuzuordnen, wollte man das geforderte Lösungswort entschlüsseln.

Start und Ziel der Tour war die Evangelische Johanneskirche im Lengericher Pfarrbezirk Stadtfeldmark. „Wir haben uns ganz bewusst für die Johanneskirche als Ausgangspunkt entschieden“, so Jugendreferentin Viola Langenberger. „Das Chorfenster dort ist als Pfingstfenster gestaltet und zeigt die wichtigsten biblischen Symbole für den Heiligen Geist.“

Als solche waren Taube, Feuer und Wind auch während der Familienaktion spielerisch zu entdecken. An einem knisternden Lagerfeuer entstanden mittels Salatschleudern bunte „Farbfeuerwerke“, riesige Seifenblasen waberten, vom Wind getragen, sanft über eine Waldwiese, und aus einfachen Ausmalkarten wurden mit Geduld und Fantasie beeindruckende kleine Kunstwerke. Zum Abschluss konnten sich Eltern und Kinder vor dem bunten Pfingstfenster in der Johanneskirche fotografieren lassen und ihr Bild anschließend direkt mit nach Hause nehmen. „Pfingsten to go“, schmunzeln Jana und Lena Stöppel, die diese Station betreuten.

Nach dem Erfolg einer ähnlichen Aktion im Advent habe man Familien nunmehr auch zu Pfingsten ermöglichen wollen, die gemeinsame freie Zeit anregend und kreativ miteinander zu gestalten, erläutert Matthias Groppe vom CVJM Lengerich. Auf dem Rundweg konnten zudem die coronabedingten Abstands- und Hygieneregeln ohne größeren Aufwand eingehalten werden. Rund 20 Familien ließen sich durch das nasskalte Wetter nicht abschrecken und genossen die gemeinsame Zeit. CVJM und Evangelische Jugend konnten sich über durchweg positive Rückmeldungen freuen. Auch der Trägerverein der Johanneskirche, der die Aktion gastfreundlich und tatkräftig unterstützte, freut sich auf eine mögliche Fortsetzung. „So kommen auch wieder mehr jüngere Menschen in die Kirche“, hofft die Vorsitzende Silke Buddenkuhl.

Und das Lösungswort des Smartphone-Rätsels? „Begeisterung“ natürlich – was sonst?

Bewegte Pfingsten

Am Pfingstwochenende laden der CVJM Lengerich und die Evangelische Jugend wieder zu einer besonderen Aktion ein, diesmal im Bezirk Stadtfeldmark. Unter dem Motto „Bewegte Pfingsten“ warten viel frischer Wind, geistreiche Aktionen und ein verzwicktes Smartphone-Rätsel darauf, entdeckt, ausprobiert und gelöst zu werden.

Karte der Route des Rundwegs
Geodaten © OpenStreetMap-Mitwirkende (Lizenz ODbL) // Kartendarstellung © OpenTopoMap (Lizenz CC-BY-SA)

Am Samstag, den 22. Mai 2021 wird der Rundgang mit 7 Stationen eröffnet. An diesem Tag ist eine Teilnahme wegen der Pandemie nur nach telefonischer Anmeldung möglich. Weitere Informationen gibt es im Flyer (hier als PDF-Datei).
In den darauffolgenden Tagen bis zum Donnerstag, den 25. Mai 2021 bleiben noch 5 Stationen aufgebaut. Sie können dann auch ohne Anmeldung „erlebt“ werden.

Anmeldungen für die Kinderfreizeit

Ab sofort gibt es die Anmeldungen für unsere Kinderfreizeit 2021! In der dritten Ferienwoche (19. bis 25 Juli 2021) geht es an die Ostsee, genauer gesagt an den Schöneberger Strand in der Nähe von Kiel. [Anmeldung]

Die für diese Freizeiten gültigen Reisebedingungen können hier separat eingesehen werden. [Reisebedingungen vom Februar 2021]

Ein große Jugendfreizeit ins Ausland planen wir für dieses Jahr nicht. :-(
Weil sich die Quarantänemaßnahmen und Einreisebeschränkungen (wenn man ins Ausland fährt, aber auch wenn man wieder zurück nach Deutschland kommt) ständig ändern, können wir da nicht weit genug im Voraus planen. Ob wir eine alternative Jugendfreizeit auf die Beine stellen können (zum Beispiel mit Fahrrädern und unserem Bauwagen ein paar Tage irgendwo in Deutschland unterwegs zu sein), steht im Moment noch nicht fest.

Weihnachtlicher Erlebnispfad

Nachdem in diesem Jahr viele Aktionen abgesagt wurden, haben wir für die Weihnachtszeit einen weihnachtlichen Erlebnispfad geplant, der auch in der aktuellen Corona-Situation begehbar ist. Start ist am Wanderparkplatz bei Dyckerhoff, Ende an der evangelischen Kirche Hohne:

Karte des Erlebnispfades
Geodaten © OpenStreetMap-Mitwirkende (Lizenz ODbL) // Kartendarstellung © OpenTopoMap (Lizenz CC-BY-SA)

Am Samstag, den 19. Dezember 2020 wird der Erlebnispfad mit 9 Stationen eröffnet. An diesem Tag ist eine Teilnahme nur im eingeschränkten Personenkreis und nur nach telefonischer Anmeldung möglich. Weitere Informationen gibt es im Flyer (hier als PDF-Datei).

In den darauffolgenden Tagen bis zum Sonntag, den 27. Dezember 2020 bleiben noch 6 Stationen aufgebaut. Die übrigen Stationen können solange bei einem Spaziergang „erlebt“ werden – dann auch ohne Anmeldung.

Bauwagen-Update Oktober

Im September und Oktober gab es wieder einige Fortschritte an unserem Bauwagen. Noch stecken wir aber mitten im Umbau. Daher freuen wir uns weiterhin über Spenden auf unser Spendenkonto (IBAN DE49401544760000000752, Verwendungszweck Bauwagen).

Von außen sieht das Bauwagen schon ganz gut aus. Er ist nun dunkelrot gestrichen, neue Fenster wurden eingebaut …

Im Innenraum haben wir damit begonnen, die Wände zu verkleiden und einen Boden zu verlegen. Eine Küchenzeile, eine Eckbank mit Tisch und einige Regale sowie eine kleine Campingtoilette sollen die Innenausstattung noch ergänzen.