Schlagwort-Archive: Orangenverkauf

Immer wieder verkaufen über wir fairgehandelte Orangen für einen guten Zweck. Dies ist eine Aktion der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Orangenverkauf im Februar

Aktion „Süß statt bitter“ +++ Wieder großer Orangenverkauf am roten Bauwagen des CVJM Lengerich +++ Vorbestellungen hier möglich

Am Samstag, den 12. Februar 2022 verkaufen wir wieder Orangen aus der großen Sammelbestellung der Evangelischen Kirche von Westfalen. Wie bereits im vergangenen Jahr werden wir wieder fair und ökologisch produzierte Orangen, ungespritzt und ungewachst, verkaufen. Unser roter CVJM-Bauwagen wird in der Zeit von 10 bis 12 Uhr an der Stadtkirche stehen.

Da beim letzten Mal bereits nach einer Stunde alle Orangen ausverkauft waren, bieten wir wieder die Möglichkeit zur Vorbestellung. Dies ist bis einschließlich Freitag, den 21. Januar über das untenstehende Formular möglich, oder aber telefonisch bei Familie Groppe (Tel. +49 5481 83064).

Mit dem Verkauf wird die Arbeit des Vereins SOS Rosarno zugunsten afrikanischer Wanderarbeiter und die Flüchtlingsarbeit der Waldenser Kirche unterstützt. Bei der letzten Bestellung im Dezember hatte die Evangelische Kirche von Westfalen insgesamt rund 50 Tonnen Orangen im Rahmen der Aktion bestellt. Davon gingen über 400 Kilogramm nach Lengerich.

Orangenverkauf

Aktion „Süß statt bitter“

Auch in diesem Jahr nimmt der CVJM Lengerich an der großen Sammelbestellung der Evangelischen Kirche von Westfalen für Orangen aus Süditalien teil. Wir werden die Orangen an unserem roten Bauwagen verkaufen. Der Wagen steht aus diesem Anlass am Samstag, den 4. Dezember 2021 von 10 bis 14 Uhr an der Stadtkirche in Lengerich.

Verkauft werden fair und ökologisch produzierte Orangen, die ungespritzt und ungewachst sind. Mit dem Verkauf wird die Arbeit des Vereins SOS Rosarno zugunsten afrikanischer Wanderarbeiter und die Flüchtlingsarbeit der Waldenser Kirche unterstützt. Hintergrundinformationen zur Aktion „Süß statt bitter“ bei der MÖWe Westfalen zu finden.

Damit die Bestellmenge besser abgeschätzt werden kann, sollen größere Mengen (ab 5 kg) bis zum 11. November vorab angemeldet werden. Dies kann entweder mit dem untenstehenden Formular oder telefonisch bei Familie Groppe (+49 5481 83064) geschehen.